Impressum


V I T A





geboren in Gotha/Thüringen
kein Militärdienst,
keine Parteizugehörigkeit
- die biografischen Folgen :

seit `78


am Theater - Regieassistenzen:
u.a. STAATSTHEATER SCHWERIN,
KLEIST-Theater Frankfurt/Oder,
KOMISCHE OPER Berlin: bei Harry Kupfer
(UA JUDITH nach Hebbel von Matthus)

seit 1981


eigene szenische Arbeiten:
Collagen, Veranstaltungen, Stückbearbeitungen,
Inszenierungen

1981/82

1982



Zusammenarbeit mit Peter Hacks für das
Mozart-Opern-Projekt DA CAPO

März 2008: ARGOS Heft 2
darin: Essay Hacks´ Mozart-Oper DA CAPO
VERLAG ANDRÉ THIELE Mainz a. Rhein




»TRISTAN«-SOIRÉE
u.a. mit Ludmila Dvoráková († 2015), Sopran,
und dem Berliner Filmemacher und Dichter
Gino Hahnemann († 2006), dafür sein Film;
HERR CLAUDE BEZWINGT
DIE UNWIEDERBRINGLICHE ZEIT

`85 -`86


Engagement in Berliner DDR-Bürgerrechtsbewegung,
u.a.: halbszenische Großveranstaltung für
Berliner Friedenswerkstatt `86: (Erlöserkirche)
WAS TREIBT FÄUSTE ? - FRAUENBILDER & GEWALT
u.a. mit Gino Hahnemann († 2006), dafür sein Film:
WIR ALLE SIND NUR IN DEM MAßE MENSCHEN GEWORDEN,
IN WELCHEM WIR MENSCHEN LIEBTEN
ODER GELEGENHEIT HATTEN, SIE ZU LIEBEN


Ausstellung Zeichnungen
(Erlöserkirche Berlin)

1987


nach Moliére: DON JUAN `87
Videostück
mit Martin Claus
(Berliner Dom/Zionskirche)
Premiere am 16. Nov. 1987
im Club International, Karl-Marx-Allee

Ausreiseantrag (bis Anfang `89)

1988


FASSBINDER-TEXT-VIDEO
mit Evelyn Fuchs

Feb `90


Vernanstaltung einer
PASOLINI-WOCHE in Dresden:
Referate und Film-Retrospektive

seit Mai `89


Arbeitskontakte mit
Ruth Berghaus
(bis zu ihrem Tode 1996):
u.a. an Opern- und Schauspielhäusern in
Dresden, Berlin, Graz, Leipzig
(UA NACHTWACHE von Nelly Sachs / Jörg Herchet),
Hamburg; Freie Volksbühne Berlin

Brühl über Berghaus-Inszenierungen u.a.:
1989 COSÍ FAN TUTTE
und
1992 DER ROSENKAVALIER
siehe auch:
www.gf-kuehn.de/oper/bergh

`90 -`93



Meisterschüler von Ruth Berghaus
AKADEMIE DER KÜNSTE BERLIN OST
(Diplom Opernregie)

wichtige Reisen & Arbeitsaufenthalte seit `89:
Budapest, Wien, Rom, Graz, Venedig, Amsterdam, Moskau,
Petersburg, Paris, Barcelona, Neapel, Madrid, Delphi, Sizilien

Arbeiten, Auswahl:

TV

1991




YPHIGEENI IN T. oder DIE GROSSMUT
DER MÄCHTIGEN

frei nach R.W. Fassbinders Goethe-Übermalung
IPHIGENIE IN TAURIS
Produktion: TELE POTSDAM
Sendungen: DFF 1991 - 30 min
Sendung: ARD/SWF 1993 - (orig) 45 min

»Radikal, provozierend und formal experimentierfreudig.«
Martin Franke, VOLKSSTIMME, 30.8.`91


WIE EIN STERN ...
Filmportrait
Frank Schäfer, Berlin

u.a. mit Sven Marquardt, Berlin
Produktion: TELE POTSDAM
Sendungen: DFF 1991 - 30 min
Berlinale VideoFilmFest Berlin 1992
Der Film ist dem Autor Mario Wirz gewidmet

1992







LUKULLUS-Video
Clip zur Berghaus-Inszenierung (1983) der
Oper von Bert Brecht & Paul Dessau
an der BERLINER STAATSOPER Unter den Linden
Sendung: ORB 1992 - 4 min
LUKULLUS-Video


REBEKKAS SCHWULE VÄTER
Filmportrait
Produktion: TELE POTSDAM
Sendungen: ZDF/3sat 1992 - 30 min (div. Wiederholungen)
Kinderfilmfest GOLDENER SPATZ - Gera 1993
Der Film ist dem DDR-Bürgerrechtler Christian Pulz gewidmet


1993



TSCHAIKOWSKIS TOD oder
DAS DRAMA DER SENSIBILITÄT

Dokumentarfilm
(u.a. mit Eva Ebner)
Produktion: JostHeringFilmProduktion
Sendungen: ARD/SFB + ARD/SWF 1993 - 65 min
Förderung: STIFTUNG KULTURFONDS BERLIN

»...dieses cineastische Spiel bei dem er (Olaf Brühl)
mit den verschiedensten Methoden - Stimmen, Farben
und Schnitten - fast tollkühn jonglierte, ja eine Partitur schuf.
Unstrittig eine bemerkenswerte 'Nummer' im stinknormalen Fernsehbrei.«
DER TAGESSPIEGEL Berlin, 23.10.`93

Siehe auch:
JOLANTHE

2006




AUF DER SUCHE NACH DEM
JUNGEN HÄNDEL IN ITALIEN:
HÄNDEL IN ROM
300 Rom 2006
Dokumentarfilm / 45 min / 16:9
VENTANA Film Berlin
für ZDF/3sat
Erstsendung: 3sat 24. Dezember 2006
- Wiederh. ZDF-theaterkanal: Jan.`07 -
Wiederh. 3sat: Mittwoch, 28. März 2007

Händel-Festspiele Karlsruhe: 3. & 4. März 2007
Italienisches Kulturinstitut Berlin: 19. April 2007
Händel-Festspiele Halle: 2. & 4. Juni 2007
Int. Händel-Konferenz DHI Rom: 19. Oktober 2007
Christus-Kirche Rom: 21. Oktober 2007
Centro Culturale Palazzo Englefield Rom
Via Quattro Novembre, 157: Samstag, 10. Mai 2008 / 17.00 h
Universität der Künste Berlin: Montag, 26. Mai 2008 / 19.30 h
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz: Freitag, 3. Juli 2009

Siehe auch:
Händels BELSHAZZAR beim RIAS


OPER
Auswahl

1993


DIE JAGD von Johann Adam Hiller
Singspiel (1772)
in eigener Dialogfassung

zu den 300-Jahr-Festwochen der Oper Leipzig 1993
OPER LEIPZIG (bis 1996)

1995


DIE KLUGE von Carl Orff
+ Strauß&Schönberg, Bach/Webern:
KAISERWALZERBALLETT
Theater Nordhausen
- Essay:
»Oper: kein Luxus«
mit Antje Kaiser, Berlin
-

LA CENERENTOLA von Gioachino Rossini
Theater Nordhausen (bis 1996)
- dazu Essay:
»Rossini : 1817 - CENERENTOLA !«


1996



DER BETTELSTUDENT von Carl Millöcker
Theater Nordhausen
u.a. mit Christoph Strehl

1997


DIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Amadé Mozart
Staatstheater Braunschweig
- dazu Essay:
»WELTGESCHICHTEN : Mozarts deutsche Oper 1791 -
Zu Unkenntlichkeit verzerrt durch Popularität«

2000/1


HERZKAMMEROPER
Libretto
(nach Heiner Müller und Dantes COMMEDIA)
Kurzoper des britischen Komponisten
David R Coleman Frankfurter Rundschau, FAZ
Choreografie: Thomas McManus
OPER FRANKFURT & Ensemble Modern :
FIVE MOVEMENTS
www.nmz.de
omm

2004



JOLANTHE von P. I. Tschaikowski
Sommerfestival Oper OderSpree

dazu: Essay PDF
publiziert in: FORUM Nr. 45,
Universität Siegen Dez. 2004




SCHAUSPIEL
PERFORMANCE

Auswahl

1994


LA VOIX HUMAINE von Jean Cocteau
montiert mit ORGIA / VI von Pier Paolo Pasolini
& Videoinstallationen mit Texten aus:
DEM FREUND, DER MIR DAS LEBEN
NICHT GERETTET HAT
von Hervé Guibert
eigene Ausstattung
Freies Projekt (mit Matthias Hummitzsch,
Schauspiel Leipzig)
Theater "Naundörfchen" Leipzig

1998


STRUWWELPETER
Kindertheaterprojekt (eigene Textfassung)
tik Theater im Kino Berlin

1999


WERWOLF
von Rainer Werner Fassbinder & Harry Baer
Erste Wiederaufführung seit UA-Produktion 1969
(eigenes Bühnenbild)
mit einem Film von Susu Grunenberg, Berlin
tik Theater im Kino Berlin


2000




LYSISTRATA von Aristophanes
eigene Textfassung und Ausstattung
Freies Projekt (mit Jugendlichen)
Pan.theater Berlin

ANTONIUS & CLEOPATRA von Shakespeare
Ü: Chr. M. Wieland
eigene Ausstattung
Freies Projekt (mit Jugendlichen)
Pan.theater Berlin

GLÜCKLICHE TAGE von Samuel Beckett
eigene Übersetzung und Ausstattung
Freies Projekt (mit Siegrid Richter)
Pan.theater Berlin


Siehe auch
caracalla.theater berlin eV

2002




AktionsKunst

DAS SINGENDE SCHIFF
- auf der Spree im Stadtraum Berlin -
Life-Performance:
mit chorisch gesungenen Arbeiterliedern
an Deck durch die Hauptstadt
beteiligt am
Internationalen Kunstfestival
HELDEN DER ARBEIT
Kulturwerk OberSchöneweide
Reinbeckhallen
gefördert von Kulturfonds Berlin
div. Sponsoren, u.a.
Reederei Historischer Hafen Berlin
Spedition Zapf

2006


KLAUS MANN STIRBT
Performance
(frei nach Andre Sokolowski)
im AUSLAND Berlin
caracalla.theater

FILM
Auswahl

u.a. `94


Videos / FilmPerformances für div. Exhibitionen etc.
Drehbücher für Tanz-, Spiel- und Dokumentarfilme
- u.a. SCHLARAFFEN (Drehbuch) -
für Berliner JostHeringFilmProduktion
Förderung von Stiftung Kulturfonds Berlin

1997/8




In Vorbereitung
2019

2001


ABSTURZ
Film (Regie + Kamera) in:
HERZKAMMEROPER oder MENETEKEL ...
(u.a. mit Uli Wirtz von Mengden)
OPER FRANKFURT/M (s.o.)


PUBLIKATION





div. Kritiken, Rezensionen und Artikelveröffentlichungen in:
FREITAG, WELTBÜHNE, ORPHEUS, KOMMUNE, JUNGE WELT,
KONKRET, KONFLIKTFORSCHUNG AKTUELL u.a
Beiträge in div. Buchveröffentlichungen u.a.

2000




autobiografischer Essay
in dem Sammelband:
Schwulsein 2000
(Herausgeber: Günter Grau)

"Durchaus unterhaltsam (und leider das einzig Anregende im ganzen Buch) ist der Nachtrag von Olaf Brühl mit einem kleinen, nicht ganz ernst gemeinten Glossar eines Außenseiters zum Schwulsein 2000 -- Arschficker oder Arschkriecher? Nicht nur die Kleinschreibung dominiert in diesem Text, sondern auch die selbstkritische Bewertung." (Martin Kilgus):
im Verlag MännerschwarmScript
Hamburg 2001


seit 2001




Chronologie
Datensammlung

zum Diskurs männlicher Homosexualität
in der DDR und 1947 bis 1997
internetpublikation

Buch-Publikation 2006 Hamburg
Männerschwarm Verlag
Herausgeber: Wolfram Setz




2007




Kindergeschichte
nach den »Kinder- und Hausmärchen«
der Brüder Grimm;
im Taschenbuch-Sammelband:
Mein schwules Auge 4
August 2007
Konkursbuchverlag
Herausgeber:
Rinaldo Hopf & Axel Schock


Kein kaltes Werk für eine kalte Welt
Über Homosexualität als Fokus
in Bert Brechts Romanfragment
DIE GESCHÄFTE DES HERRN JULIUS CAESAR
in: FORUM - Homosexualität und Literatur Nr. 50
Siegen, Dezember 2007
Herausgeber:
Dirck Linck & Wolfram Setz

Siehe dazu auch Veranstaltungen
zu Brechts »Caesar«-Romanfragment
Kino BABYLON und im Brecht-Haus Berlin

STÜCKE


2002




FINIS MUNDI
oder FRANKENSTEINS GENE

- teatrum mundi -
für das Puppentheater Dresden
THEATER JUNGE GENERATION
Uraufführung: 27. März 2003
WA: 5. November 2003


2003





TROILUS UND CRESSIDA
von William Shakespeare

Vers-Übertragung




hommage

© Olaf Brühl
Öl auf Papier / Gotha, 9. April 1973


Kontakt/Impressum
© olaf brühl, 2002